Efeu

Anmeldung zur Konfirmation

 

 

Sollten Sie die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht verpasst haben, ist das kein Problem.

Melden Sie sich einfach im Kirchenbüro, Tel.: 04105 570 931.

 

 

 

Nach den Sommerferien beginnt der Konfirmandenunterricht für die dann Zwölfjährigen, die in die 7. Klasse gehen.
Zwei Unterrichtstermine stehen zur Verfügung:

                                  montags in Fleestedt oder donnerstags in Hittfeld.

Der Unterricht findet einmal wöchentlich für anderthalb Stunden am Nachmittag in den jeweiligen Gemeindehäusern unserer Kirchengemeinde statt.
Er wird geleitet von Pastorin Christina Schwabe bzw. Pastor Bernhard Kuhlmann und Jugendmitarbeitern.
Sie können Ihre Kinder für beide Unterrichtstage an folgenden Terminen im Rahmen eines Informationselternabends anmelden:
 

Dienstag, 5. Juni, 18 Uhr in Fleestedt, Gemeindehaus Westpreußenweg 17
Donnerstag, 7. Juni, 18 Uhr in Hittfeld, Gemeindehaus Schillerplatz 4

 

Zur Anmeldung können Sie gerne auch weitere Kinder und Eltern mitbringen, die sich einen Einblick verschaffen wollen. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen!

Zur Anmeldung sollte Ihr Kind von Vater und/oder Mutter begleitet werden. Bringen Sie bitte eine Geburtsurkunde mit (Kopie genügt) und die Taufurkunde, wenn ihr Kind schon getauft ist. Für diejenigen, die noch nicht getauft sind, feiern wir während der Konfirmandenzeit ein Tauffest.

Einzelheiten über Unterrichtsbeginn, Unterrichtszeiten, Inhalte und die benötigten Bücher teilen wir bei der Anmeldung mit.

 

Christina Schwabe und Bernhard Kuhlmann

 

___________________________________________________________________________________________________

Fotos der diesjährigen Konfirmanden und der Teamer

 

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Fragen zur Konfirmation

 

Die Konfirmation ist ein feierlicher Segnungsgottesdienst, in dem sich junge Menschen zu ihrem christlichen Glauben bekennen.
Die Konfirmanden bekräftigen damit ihre Aufnahme in die christliche Gemeinde, die zuvor mit der Taufe, meist im Säuglingsalter, geschehen ist.
Im Alter von 14 Jahren sind die Jugendlichen religionsmündig und erhalten damit alle Rechte innerhalb der evangelischen Kirche.

Auf die Konfirmation bereiten sich die Mädchen und Jungen im Konfirmandenunterricht vor.
Dort setzen sie sich kritisch und kreativ mit Fragen des christlichen Glaubens auseinander.
Außerdem entsteht in einem Konfirmationsjahrgang eine eigene Gruppe, die durch Ausflüge und Freizeiten zusammenwächst.
Dadurch lernen die Jugendlichen, dass sie als Christen eine besondere Verantwortung in der Welt haben.


Häufige Fragen beantwortet die EKD hier.